MTB News

Federspiel gewinnt EM-Gold im Eliminator!

Der Tiroler Daniel Federspiel wurde bei der Mountainbike-Europameisterschaft in Bern seiner Favoritenrolle im neuen Eliminator-Bewerb gerecht. Der WM-Dritte, der zwei der bisherigen drei Weltcups in dieser Saison gewann, sicherte sich mit einem Sieg vor dem Slowenen Miha Halzer das erstmals ausgefahrene EM-Gold. Bei den Frauen gewann die Schwedin Jenny Rissveds.

Bei dem jungen Bewerb - vier Mountainbiker treten in Ausscheidungsrennen gegeneinander an - in der Berner Innenstadt bewies Federspiel, dass er auf engen Stadtkursen nur schwer zu biegen ist. Dabei wäre es im Viertelfinale beinahe Teamkollege Gregor Raggl gewesen, der Federspiel im Sprint noch abgefangen hätte. Im Semifinale ließ Federspiel dann aber keine Zweifel aufkommen und fuhr von der Führungsposition aus ins Finale. Nach einem frühen Sprintbeginn durch Halzer konterte der Österreicher und setzte sich knapp vor dem Slowenen durch.

„Ich kann es noch gar nicht glauben“
„Mein erster großer Titel“, strahlte Federspiel beim Siegerinterview. „Ich kann es noch gar nicht glauben“, sagte der 26-Jährige und erklärte seine Überlegenheit in dieser Disziplin: „Das Umfeld von Ötztal Scott Racing hat einfach viel dazu beigetragen, dass ich mich in Ruhe entwickeln kann. Ich kann in diesem Team mit den Trainingsplänen von Thomas Litscher (Schweizer MTB-Profi, Anm.) arbeiten, habe tolle Teamkollegen und ein höchst professionelles Umfeld.“

Mit dem Europameistertitel setzt Federspiel seine heurige Erfolgsbilanz eindrucksvoll fort. Er führt derzeit überlegen den Eliminator-Weltcup an und hat jetzt seinen ersten großen Titel. „Jetzt fokussiere ich mich voll und ganz auf die zwei ausständigen Weltcup-Rennen und auf die Weltmeisterschaft im August in Südafrika“, meinte Federspiel in Bern.

Drucken

0
0
0
s2sdefault
powered by social2s