Kein Heimrennen für Lokalmatador Daniel Auer - Foto: WSA KTM Graz/Alexander Brus

Neustart des Altstadt-Kriteriums im Sportjahr Graz 2021

Trotz Lockerungen der Verordnungen & Maßnahmen zu Corona, SARS-CoV-2, bleibt der Radsport massiv eingeschränkt. Der für 12. September geplante Neustart des Grazer Altstadt-Kriteriums muss daher abgesagt und auf 2021 verschoben werden.

Das Präsidium des Landes-Radsport-Verbandes Steiermark hat in den vergangenen Tagen und Wochen intensiv alle Für und Wider eines für heuer geplant gewesenen Neustarts des Grazer Altstadt-Kriteriums abgewogen. Die trotz zahlreicher Lockerungen nach wie vor gültigen Maßnahmen und Verordnungen rund um Corona, SARS-CoV-2, lassen jedoch insbesondere dem Radsport nach wie vor kaum Spielraum. Das Altstadt-Kriterium 2020 wurde abgesagt und wird erst 2021 neu durchstarten.

"Zumindest zweieinhalb Monate hätten wir für jene Vorbereitungen, die zuletzt so gut wie unmöglich waren, benötigt", erklärte Richard Stering, aus dem LRV-Präsidium für die Organisation des Kriteriums verantwortlich, zur Absage bereits zum jetzigen Zeitpunkt.

Ausschlaggebend waren für den steirischen Verband folgende Punkte:

  • Auch die mit 1. September in Kraft tretenden Verordnungen für Veranstaltungen sind bei Radrennen, insbesondere mit Innenstadtkursen, nicht umzusetzen. So werden ohne nummerierte, zugewiesene Sitzplätze weiterhin nur max. 200 Personen zugelassen.
  • Ebenso sind die erforderlichen Regelungen zur Steuerung von Besucherströmen, die Empfehlung eines Systems zur freiwilligen Erfassung von Anwesenheit, ein zwingend vorgeschriebenes Covid-Konzept inkl. Covid-Beauftragtem nicht umsetzbar.
  • Die nach wie vor unsichere Situation und wieder steigende Infektionszahlen lassen eine Prognose der Entwicklungen von Corona, SARS-CoV-2, derzeit nicht zu.
  • Sowohl in Teilen der Bevölkerung, als auch in der Wirtschaft sind nach wie vor ein hohes Maß an Ungewissheit und wenig Rückenwind für Veranstaltungen derartiger Größenordnung zu verspüren.

"Der gesamte Radsport hat seit dem ersten Tag der Corona-Zeit mit seinen weitsichtigen Entscheidungen und deren klarer Kommunikation eine Vorbildrolle", sagte Gerald Pototschnig, Präsident des LRV Steiermark und Vize-Präsident im Österreichischen Radsport-Verband ÖRV. "Jetzt freuen wir uns eben umso mehr, wenn das neue Altstadt-Kriterium eines der Highlights im Grazer Sportjahr 2021 wird."

Drucken

0
0
0
s2sdefault
powered by social2s