Straße News

Frauen-Nachwuchs in Italien erfolgreich

Das Mädchen Nationalteam mit Melanie Amann, Tatjana Imrek und Anna Badegruber bestritt am 22. und 23. Juni zwei Wettkämpfe in Italien zur Vorbereitung auf die „European Youth Olympic Games“. Die errungenen Erfolge dürfen sich sehen lassen! Melanie Amann holte in Monselice beim Zeitfahren mit Bergankunft (Steigung auf den letzten 2,6km 15-17,5%) den 4. Platz, Tatjana Imrek den 11. und Anna Badegruber den 12.Platz.
Beim Rundstreckenrennen in Rubano über 47,6km zeigte Melanie Amann ein zweites Mal so richtig was in ihr steckt. Mit einer Italienischen Fahrerin löste sie sich in der 3. von 6 Runden vom Feld der restlichen 80 Fahrerinnen, und holte - abermals  nur knapp geschlagen - den ausgezeichneten 2. Platz. Ihre Teamkolleginnen leisteten tatkräftig ihre Dienste im Feld.

In der Woche davor bestritt am 16. Juni ein 5-köpfiges Juniorinnen Nationalteam das Rundstreckenrennen in Sarnonico über 68km, im Rahmen des Giro del Trentino Femminile. Das hügelige Rundstreckenrennen hatte es in sich und von 95 Starterinnen kamen 29 ins Ziel. Sehenswert sind dabei die Resultate der Österreicherinnen: Astrid Gassner fuhr mit ihrem 8. Platz ein weiteres internationales Top10 Ergebnis in diesem Jahr ein, knapp an den Top10 vorbei geschrammt Elisabeth Riegler am 11.Platz (trotz Defekt und Aufholjagd bis 3km vor dem Ziel), Christina Schweinberger am 12. und Angela Adelsberger am 22. Platz.

Drucken

0
0
0
s2sdefault
powered by social2s