Straße News

Radkriterium Bad Ischl mit Ricci Zoidl

Von Rennfahrern für Rennfahrer ist seit knapp einer Dekade das Erfolgsgeheimnis des Bad Ischler RE/MAX Rad-Kriteriums. Größen wie die Klassikersieger Roman Kreuziger und Bernie Eisel konnten dem Speichenspektakel in der Kaiserstadt in den letzten Jahren ebenso ihren Stempel aufdrücken wie die Ö-Tour Gewinner Rohregger und Glomser.

Heuer hat Österreichs neuer Radheld Ricci Zoidl sein Kommen angesagt. Er hat das RE/MAX Kriterium zum Comeback Event nach seinem Badeurlaub auf Mallorca auserkoren. Eine große Ehre für OK Chef Michael Klement und sein Team.

Bei der 55km langen Jagd durch die Kaiserstadt wird der Staatsmeister aber auf harte Konkurrenz treffen. Superstar Bernhard Eisel, in Ischl bereits Stammgast, wird Sprinthoffnung Marko Haller vom Katusha Team mitbringen und auch Ex-Rundfahrtssieger Tommy Rohregger zählt längst zu den illustren „Habitués“ im Salzkammergut.

„Ich freu mich sehr, dass es uns heuer schon zum neunten Mal gelungen ist, einige echte Superstars zum RE/MAX Kriterium nach Bad Ischl zu locken. Nur über unsre persönlichen Kontakte ist es möglich auch im Salzkammergut Weltklasse Radsport zu zeigen!“, freut sich Klement über die Loyalität seiner langjährigen Gäste.

Und vielleicht gelingt den Ischlern sogar noch ein Supercoup: Über ein Hintertürl wird versucht den einen, oder anderen Giganten direkt vom Champs- Élysées in die Bad Ischler Kaiser Franz Josef Strasse zu lotsen.

Nicht vergessen haben die Macher des RE/MAX Kriteriums - allesamt selbst ehemalige Rennfahrer - auf den Radsport Nachwuchs. Bereits Tradition hat ein Kinderrennen für die Allerjüngsten. Neu hingegen sind vier Wildcards die für die besten heimischen Junioren bei der „OÖ Keine Sorgen Tour“ (12-14 Juli)  bereitliegen.

„Aus eigener Erfahrung weiß ich wie sehr gerade junge Sportler ein Aufeinandertreffen mit Tour de France Stars und Radidolen motiviert. Wir alle haben im Radsport viel Schönes erlebt. Mit dem RE/MAX Kriterium wollen wir unserem Sport etwas davon zurückgeben…!“, zeigt Mitorganisator Ralph Scherzer ein Herz für die Jugend.

Drucken

0
0
0
s2sdefault
powered by social2s