Straße News

Matthias Brändle - Foto: Noa Toledo Arnon/ISN

Brändle zwei weitere Jahre bei Israel Start-Up Nation

Kurz vor dem Neustart in die internationale Straßensaison erhielt der Vorarlberger Matthias Brändle, aktueller Meister im Einzelzeitfahren eine erfreuliche Botschaft. Er wird auch in den nächsten beiden Saisonen das Trikot des WorldTeams Israel Start-Up Nation tragen.

„Ich könnte nicht glücklicher sein“, wird der 30-Jährige in der Presseaussendung seiner Mannschaft zitiert und fügte an: „Es ist schön, wenn einem das Team so vertraut und das spüre ich schon seitdem ich zur Mannschaft gewechselt bin. Es freut mich, dass die Reise weitergeht“.

2019 stieß der Vorarlberger zur Mannschaft, dessen Sportlichen Leiter Kjell Callström er noch von seinen Zeiten im Trikot der Schweizer IAM Mannschaft kannte. Erst zu Saisonbeginn stieg die israelische Mannschaft in die WorldTour, die höchste Liga des Straßenradsports auf. „Matthias zeigt immer eine hervorragende Einstellung, am und auch neben dem Rad“, erklärte Callström die Verlängerung.

„Es macht mir auch Spaß in einem Team zu fahren, dass sich nicht ausschließlich auf die Ergebnisse fokussiert und dich danach beurteilt. Bei der Israel Start-Up Nation fühlen wir uns wie eine Familie und dadurch kannst du noch mehr geben. Ich muss sagen, so hoch wie hier war meine Motivation noch nie“, erzählte Brändle weiter.

Der Hohenemser wird seine Saison am Ende des Monats bei der Sibiu-Rundfahrt in Rumänien beginnen. Dort wartet zu Beginn ein Prolog, den sich der Zeitfahrspezialist besonders vorgemerkt hat. Im Oktober geht es dann für Brändle zum Giro d’Italia.

Drucken

0
0
0
s2sdefault
powered by social2s