Straße News

Grafik/Foto: Peter Maurer

Österreichs Profis starten Ende Juli mit Austrian Time Trial Series in die heimische Radsaison

Um auch nach den jüngsten Lockerungen der Corona-Maßnahmen auf Nummer sicher zu gehen, startet Österreichs Radsport die "Austrian Time Trial Series", eine hochkarätige Serie an Einzelzeitfahren. Auftakt ist am 28. Juli auf die Salzburger Postalm.

Mit den "Austrian Time Trial Series" hat Österreichs Radsportverband ein neues Rennformat kreiert, um unter Maßnahmen und Verordnungen zu Corona, SARS-CoV-2 bzw. nach den Absagen von Österreich-Rundfahrt und neuer "Cycling League Austria" wieder auf Touren zu kommen. Ab Ende Juli umfasst die Serie sieben Rennen, die allesamt als Einzelzeitfahren ausgetragen werden. Startberechtigt sind heimischen Athletinnen mit UCI-Lizenz in Elite- und U23-Kategorien, Männer und Frauen.

"Wir haben uns, unabhängig von weiteren Lockerungen, auf ein maßnahmenangepasstes Format fokussiert. Die Rennen finden unter Einhaltung aller Hygienevorschriften und entsprechendderzeit gültiger Publikumsbeschränkungen statt", sagen Christoph Peprnicek, sportlicher Leiter des Verbandes, und Projektkoordinator Christoph Hugl.

Am 28. Juli startet die "Austrian Time Trial Series" in Salzburg. Ein Bergsprint hinauf über die Postalmstraße im Flach-und Tennengau wird gleich ein erster Härtetest für die heimischen Profis. Wenige Tage später geht es dann auf dem Salzburgring (2.August) gegen die Uhr zur Sache. Nur eine Woche danach sind wieder die Kletterspezialisten gefragt – ein Bergzeitfahren aufs Hochkar im Mostviertel steht auf dem Programm. Und um Medaillen und das Staatsmeistertrikot geht es am 22. August im Burgenland, bei den nationalen Titelkämpfen im Einzelzeitfahren in Lutzmannsburg.

Nächste Station ist die Steiermark, ganz in der Nähe von Graz. Am Südostrand der zweitgrößten Stadt Österreichs liegt Gössendorf, der fünfte Stopp der "Austrian Time Trial Series". Bevor es zu einer Doppelveranstaltung in den Westen geht: Zuerst wartet ein spektakulärer Zeitfahrsprint in Innsbruck-Igls, die Olympische Bobbahn in umgekehrter Richtung, ehe am Tag darauf in Nenzing das letzte Zeitfahren der Serie ausgetragen wird.

Rennkalender, Austrian Time Trial Series:
28. Juli Postalm (Sbg), Bergsprint
2. August Salzburgring (Sbg), Einzelzeitfahren
9. August Hochkar (Nö), Bergzeitfahren
22. August Lutzmannsburg (Bgld), Einzelzeitfahren, ÖSTM
13. September Gössendorf (Stmk), Einzelzeitfahren
25. September Innsbruck-Igls (T), Bergsprint Bobbahn
26. September Nenzing (Vbg), Einzelzeitfahren

Drucken

0
0
0
s2sdefault
powered by social2s