Paracycling News

Zweimal Silber und einmal Bronze für Österreichs Parasportler in Manchester

Beim ersten Europacup im Paracycling der Saison zeigten Österreichs Sportler groß auf. Yvonne Marzinke belegte den zweiten Platz über 3.000 Meter in Manchester, Andreas Zirkl wurde Dritter auf dieser Distanz bei den Männern und holte im Scratch eine weitere Silbermedaille.

Von der Straße auf die Bahn war das Motto von Österreichs Paraathleten an diesem Wochenende in England. Sie zeigten tolle Leistungen im Velodrom von Manchester beim UCI Europacup. Die in Oberösterreich lebende Yvonne Marzinke holte Silber über 3.000 Meter in der Verfolgung und musste sich nur der fast 20 Jahre jüngeren Maike Hausberger aus Deutschland geschlagen geben. Im Scratch-Bewerb und im 500 Meter Zeitfahren belegte die 43-Jährige jeweils den undankbaren vierten Platz.

Diesen gab es auch für Andreas Zirkl über 1.000 Meter. Der Sieg ging an den Briten Sam Ruddock. Im Scratch, wo der 51-Jährige vor zwei Jahren Silber bei den Weltmeisterschaften holte, wurde er in Manchester auch Zweiter. In der Verfolgung holte er noch eine weitere Medaille, belegte Rang drei hinter den beiden Deutschen Pierre Senska und Michael Teuber.

Drucken

0
0
0
s2sdefault
powered by social2s