MTB News

Angelika Tazreiter - Foto: Regina Stanger

Angelika Tazreiter gewinnt Auftakt der Crocodile Trophy in Australien

Mit einem rot-weiß-roten Etappensieg endete der Auftakt der 25. Crocodile Trophy in Australien. Die 32-jährige Wahlkärntnerin Angelika Tazreiter gewann souverän den 84 Kilometer langen und mit 1.700 Höhenmeter gespickten ersten Abschnitt von Cairns nach Ringers Rest des mehrtägigen Rennens im Outback. Die aktuelle Marathon-Staatsmeisterin klassierte sich als 13. in der Gesamtwertung und war damit überlegen die schnellste Frau des ersten Tages.

„Die Etappe war wirklich großartig. Vom Start weg hat die Landschaft immer gewechselt. Die Hitze war ungewohnt, denn zu Hause hatte ich fast 0 Grad am Morgen und hier ist es doch ganz heiß. Aber ich mag es eh, wenn es wärmer ist“, grinste sie im Ziel.

Tazreiter, die vor wenigen Wochen noch die Straßenweltmeisterschaften in Yorkshire in Angriff nahm, ist erstmals bei der Crocodile Trophy am Start: „Die größte Herausforderung ist, dass ich die örtlichen Gegebenheiten nicht kenne. Die Bodenverhältnisse sind neu für mich, auch das Klima, denn ich fahre zum ersten Mal in Australien Rennen.“

Vor dem Start bereitete vor allem die fremde Fauna einige Sorgenfalten. „Größten Respekt habe ich vor der Tierwelt. Schuhe und Schlafsack werden täglich auf etwaige Mitbewohner inspiziert. Gezeltet habe ich seit meiner Studienzeit nicht mehr, aber genau das macht ja auch das Flair der Crocodile Trophy aus“, freute sich die 32-jährige Niederösterreicherin, die seit Jahren beruflich in Kärnten Fuß gefasst hat, auf das Abenteuer.

Auch bei den Männern gab es ein Topergebnis aus österreichischer Sicht. Der Oberösterreicher Lukas Kaufmann belegte Rang 6, der Tagessieg ging an Lokalmatador Michael England, der das Ziel in Ringers Rest 8:35 Minuten vor dem Kronstorfer erreichte: „Die Anstiege waren teilweise extrem steil, die Abfahrten und speziell die Trails im Bike-Park machten großen Spaß“. Zu kämpfen hatte Kaufmann vor allem mit der Hitze. „Es war unglaublich heiß, wie im Backofen“, fügte der 25-Jährige an.

Der seit 15 Jahren gemeinsam mit seiner Frau in Australien lebende Oberösterreicher Martin Wisata landete auf Gesamtrang 18 und wurde Vierter seiner Altersklasse zum Auftakt. Die beste Amateurfahrerin kam mit Monika Bayer auch aus Österreich. Sie belegte Platz 53.

Rund um den Zielort der 1. Etappe führt auch der 2. Tagesabschnitt, der am Sonntag gefahren wird. 76 Kilometer und 1.900 Höhenmeter warten auf die Athleten. Drei schwere Anstiege warten in der wunderschönen Landschaft des Tinaroo-Staudamms nahe der Westküste Australiens, ehe es wieder zurück nach Ringers Rest geht.

Zum 25. Mal wird die Crocodile Trophy, veranstaltet vom Steirer Gerhard Schönbacher, in Australien ausgetragen. Acht Etappen führen die Mountainbike-Abenteurer von Cairns in das gebirgige Hinterland, durch dschungelähnliche Abschnitte sowie in das Outback am fünften Kontinent, ehe das Rennen am Strand von Port Douglas zu Ende geht. Knapp 700 Kilometer und 13.000 Höhenmeter gilt es in den acht Tagen zu absolvieren.

Drucken

0
0
0
s2sdefault
powered by social2s