Masters News

ÖM Straße Masters Amstetten

Die ÖM Straße, am 30.5. wurde bei gutem, teils windigem Wetter in Amstetten ausgetragen. Die Kategorie Master 1 (7 Runden, 80,5 km) wurde im Zielsprint einer 6köpfigen Spitzengruppe entschieden.

Am Ende hatte Erwin Gabler (NÖ Bike-horner.at) das bessere Ende für sich und siegte vor Helmut Puchwein (SC Knauf Liezen) und Stephan Stindl (Wien RC Maroitalia Racing).

In der Kategorie Master 2 holte sich Wolfgang Lackner nach 69 km (6 Runden) den Sieg und machte sich damit nach dem Vorjahr wieder zum ÖM auf der Straße. Nach dem Anstieg des Kasernenbergs am Ende der 5. Runde setzte er sich ab, Huber folgte ihm, und beide holten sie Reindl ein, der 8 km davor solo entkommen war. 

In der Kat. Master 3 (gleiches Rennen wie Master 2) war der Überraschungssieger des Vorjahres, König, nicht am Start. Die beiden Favoriten und mehrfachen Weltmeister Alfred Lechnitz und Gerhard Hrinkow bearbeiteten einander taktisch und fahrerisch bis zum Schluss und ließen die übrigen Master-3-Fahrer, allesamt jünger als sie, doch ziemlich alt ausschauen. Am Ende hatte Hrinkow knapp das Rad vorn, Alfred versilberte sich. 

In Master 4 (5 Runden, 57km) behielt Mag. Walter Karl (Ex-Bundestrainer DH, RSV Freilassing) im Sprint vor seinen Kontrahenden Ernst Schuler (ÖAMTC Hrinkow Bikes Steyr) und Manfred Brunner (RC Berg) die Oberhand.

Bei den Masters 5 sprintet Friedrich Pelz ( NÖ Kolar Cycling Team) den zigfach Meister Josef Schalk (RC RIH ASVÖ Erste Bank) ab, Dritter wird Johann Arzt (ARBÖ RC Bischofshofen) mit 15. Sek. Rückstand.

Der Meistertitel in der Kat. M 6 geht an Karl Staudacher (ARBÖ Raiff. RC Feld/See), er fährt 15 Sek. vor seinem stärksten Widersacher Franz Tarmann (RC ÖAMTC Raika Althofen) über den Zielstrich. Mit 6 min 20 Sek. Rückstand wird Gerwolf Zeschko (Polizei SV Graz) deutlich auf den 3. Rang verwiesen.

Ergebnis Amstetten

Drucken

0
0
0
s2sdefault
powered by social2s